Werner und die Kirsche auf der Sahnetorte
Ein strahlender Timo Werner freute sich im Anschluss an den auch in der Höhe verdienten ersten Auswärtssieg der Leipziger Champions-League-Historie, dass Teil eins der "Mission Achtelfinale" erfolgreich angegangen wurde: "Wir wollten eine kleine Chance für das Istanbul-Spiel haben", so Werner. "Das haben wir nun geschafft."

Grindel zu China-Protest: "Meinungsfreiheit gilt"
Das unterbrochene Freundschaftsspiel zwischen der chinesischen U-20-Nationalmannschaft und TSV Schott Mainz sorgt noch immer für erhitzte Gemüter. Vor allem in China ist die Verstimmung noch groß, doch DFB-Präsident Reinhard Grindel hat nun klar Position bezogen und eine Lanze für die Meinungsfreiheit gebrochen.

Götze zur BVB-Lage: "Ich kann das nicht erklären"
Die einzig positive Nachricht aus Dortmunder Sicht war am Dienstag das 0:6 von Nikosia gegen Real Madrid. Denn somit ist in der Champions-League-Gruppe H die Teilnahme an der Europa League weiterhin greifbar nah. Ansonsten aber ließen sich beim 1:2 gegen Tottenham seit Wochen bekannte Probleme bei der Elf von Trainer Peter Bosz abermals vorstellen: Individuelle Fehler und eine gänzlich veränderte Körpersprache kosteten den BVB das möglich Erfolgserlebnis.

Bierhoff: "Hoffen auf Ende 2020 oder Anfang 2021"
Noch wird nicht gebaut in Frankfurt, aber beim DFB sind sie guter Dinge, dass die Delegierten des Bundestags die teurer gewordene Akademie durchwinken. Zudem rechnet die Verbandsführung nicht mit Gegenwind in Sachen Zusatzvereinbarungen des Grundlagenvertrags. In die Regionalliga-Reform kommt durch einen zweiten Antrag aus dem Nordosten überraschend Bewegung.

Die Lage in den Champions-League-Gruppen
Die Champions League geht am Dienstag in ihre fünfte Runde. Nach den Spielen am Dienstag haben bereits sechs Teams das Achtelfinalticket sicher. Wie ist die Lage in den acht Gruppen? Ein Überblick.

Leipzig hofft noch - BVB verliert und ist raus
Borussia Dortmund hat auch sein zweites Spiel gegen Tottenham verloren und verabschiedet sich damit aus der Champions League, während Real Madrid seine Hausaufgabe erledigte. Dagegen darf Leipzig nach einem teilweise spektakulären Auftritt in Monaco noch aufs Weiterkommen hoffen, muss aber auf einen Patzer von Porto hoffen. Besiktas ist schon durch. Liverpool gab indes eine deutliche Führung wieder aus der Hand.

Bilder: Dortmund down, Leipzig hofft, Liverpool vergeigt

Gladbach verliert bei Ajax - Comeback von Bobadilla
Borussia Mönchengladbach hat einen Test beim niederländischen -Rekordmeister Ajax Amsterdam 1:2 (0:1) verloren.

UEFA belegt BVB mit Strafe
Die Europäische Fußball-Union hat Strafen gegen Borussia Dortmund, APOEL Nikosia und Olympiakos Piräus ausgesprochen. Am tiefsten muss der griechische Verein in den Geldbeutel greifen.

Trotz des ersten Sieges: Darum kritisiert Schmidt seine Spieler
Der erste Ligasieg unter Martin Schmidt ist eingefahren. Also Friede, Freude, Eierkuchen beim VfL Wolfsburg? Mitnichten. Der Trainer geht beim Verteilen von Lob und Kritik eher antizyklisch vor. "Wenn man gewinnt", sagt der Schweizer, "ist es einfacher, kritisch zu sein."

Rummenigge: "Ulreich ist stabiler geworden"
Seit Wochen spielt Sven Ulreich in bestechender Form. Sein Patzer gegen Wolfsburg ist vergessen. Doch die Kritik mancher Experten hat der Ex-Stuttgarter, der im Spiel beim RSC Anderlecht sein sechstes Champions-League-Spiel absolviert, nicht verdrängt.

Videobeweis: Fröhlich sieht Trainer-Challenge positiv
Die Einführung des Videobeweises hat noch viele Kinderkrankheiten. Deswegen kam auch immer wieder das Thema "Challenge" auf. Nun äußert sich Projektleiter Lutz Michael Fröhlich erstmals dazu und zeigt sich dabei von einem denkbaren Eingreifen der Trainer nicht abgeneigt. Auch bei einem anderen heißdiskutierten Thema ist er aufgeschlossen.

HSV: Jahresabschluss bestätigt Fehlbetrag
Seine vorläufigen Geschäftszahlen hatte der Hamburger SV bereits Ende Oktober vermeldet. Im offiziellen Jahresabschluss für das Jahr 2016/17 wurden diese am Dienstag bestätigt.

Kovac: "Wir müssen die Bälle besser festmachen"
19 Punkte, Platz sieben, erst zwölf Gegentore - Eintracht Frankfurt steht nach gut einem Drittel der Saison glänzend da. Der Relegationsrang ist elf Punkte entfernt, der Rückstand zu Platz zwei beträgt nur vier Zähler. Wohin die Reise geht, lässt sich aber noch immer schwer abschätzen. Aufschluss geben könnten die Duelle mit gleich mehreren Top-Teams in den kommenden Wochen.

"Gefällt mir sehr gut": Wolf begeistert Reschke
Die Gefahr einer eigenen Krise gebannt, den Gegner in eben solch eine noch tiefer hineingestoßen - in Stuttgart spricht noch heute jeder vom furiosen 2:1-Erfolg über Borussia Dortmund. Auch Michael Reschke, der vor allem einem Protagonisten auf die Schulter klopft: Trainer Hannes Wolf.

Chinas U 20: Auch in Frankfurt sind Aktionen geplant
Auch das zweite Freundschaftsspiel der chinesischen U-20-Nationalmannschaft wird voraussichtlich von Protesten begleitet werden. Der FSV Frankfurt, Gastgeber am Samstag (14 Uhr), lehnt jegliche Einschränkungen der freien Meinungsäußerung ab.

Novum in England? Niasse droht Sperre wegen Schwalbe
Wird erstmals im englischen Fußball ein Spieler nachträglich wegen einer Schwalbe gesperrt? Die FA hat Ermittlungen gegen Oumar Niasse vom FC Everton eingeleitet. Eine Änderung der Richtlinie seit dieser Saison macht's möglich - die in Deutschland übrigens nicht existiert.

Gespräche angekündigt: Maroh soll bleiben
Gemeinsam mit Dominique Heintz ist Dominic Maroh der formstärkste Abwehrspieler des FC in dieser Hinrunde. Der Kontrakt des 30-Jährigen läuft im Sommer 2018 aus. Die Zeichen deuten auf eine Vertragsverlängerung hin. Geschäftsführer Alexander Wehrle erklärt: "Der Spieler weiß, wann man sich zusammensetzt."

Offenbachs Göcer droht Schulter-OP
Serkan Göcer von den Offenbacher Kickers hat sich im Spiel gegen die TSG Hoffenheim II (1:1) am Sonntag an der Schulter verletzt und muss sich aller Voraussicht nach einer Operation unterziehen. Die Entscheidung über einen Eingriff soll in den nächsten zwei Tagen fallen.

Barça: Sechs Konkurrenten bei Özil - Ter Stegen gefeiert
Der FC Barcelona ist nur noch einen Schritt vom Gruppensieg entfernt: Bei Juventus Turin am Mittwoch (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) reicht den Katalanen bereits ein Punkt. Die Pläne mit Mesut Özil (29) werden derweil konkreter - auch wenn die Konkurrenz groß ist.